Kyborg Publishing

Newsletter Registrierung - erscheint ca. 4x im Jahr

Kyborg Publishing | ISSN: 2366-3839

von Tobias O. R. Alke (Kommentare: 1)

Wie Gespräche das Prosoziale in uns fördern, während bloße Notenfixierung unsere Eifersucht und Gier erst sozialisieren

Vor kurzem war ein sehr interessanter Bericht in der Süddeutschen Zeitung der ein fortschrittliches Bewertungssystem in bayrischen Schulen hervorhebt. Es gibt dort keine Notengebung mehr für Kinder der 1. bis 3. Klasse. Ab der 4. ist dies leider immer noch notwendig, da ab dann (vor Bürokraten) bundesweit "vergleichbare" Bewertungen eingeführt werden müssen. Der letzte große Bürokraten(an)griff fand im Zuge der Bologna-Reform statt in der auch "international vergleichbare" Bachelor- & Masterstudiengänge umgestellt wurde. Zwar gehen auch diese wieder völlig an der Wirklichkeit vorbei, da man mit einem Bachelor in Deutschland nicht in Holland seinen Master machen kann (nur mit umständlichen Zusatzmaßnahmen), da der Bachelor dort 240 Leistungspunkte umfasst und nicht wie in Deutschland 180 Leistungspunkt. Zumal die Leistungspunkte, als angebliche 4-stündige Arbeitsleistungen so gut wie immer an der Wirklichkeit vorbeigehen. In der Regel sind es deutlich mehr als 4 Stunden Arbeitseinsatz pro Leistungspunkt, selten sind es weniger. Schließlich sind Studenten billige Arbeitskräfte für die akademische Welt und müssen für ihre Ausbildung sogar noch bezahlen, anstatt ein Gehalte zu bekommen (in China erhalten Studenten der Masterstudiengänge immerhin schon ein staatliches Gehalt)!

Was hat nun die Notenvergabe mit unserer Bereitschaft zu prosozialem Verhalten zu tun, um wieder auf das Kernthema meines Blogs zurück zu kommen?

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Der Satz des Archimedes

Die Kunst des Archimedes

Als ich 1960 in der 10. Klasse Realschule war, vernahm ich von meinem Mathe-Lehrer nicht nur die Anweisungen für die Mathematik als solche, sondern er erzählte uns auch auflockernde Geschichten über die berühmten Mathematiker des griechischen Altertums.
Er erzählte uns z. B. über Archimedes, daß er einige Jahre in Ägypten in der berühmten Universität von Alexandria studierte. Für mich klang das so, als wenn Archimedes damals schon ein erwachsener Mann gewesen sei, eben ein Mathematiker. Aus den heutigen Berichten im Internet geht hervor, daß Archimedes damals erst 16 Jahre alt war, geboren 287 v. C., mit 16 geschah das also 271 v. C. ...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Wissenschaftliche Dokumentation und Bestätigung für die Arbeitsweise von Heilern.

Am 5.3.2016 23.30 - 23.45 sahen wir die Wiederholung des TV Beitrags " Was wir noch nicht wissen: Plötzlich gesund - nur wodurch?" auf ARD-Alpha. In dem Film wird anschaulich beschrieben, wie Heilung durch einen Heiler funktioniert, daß sich die telepathische Ausstrahlung des Heilers mit der Energie der Patientin überlagern und ihr Anregungen geben zur Aktivierung ihrer Selbstheilung. Das Bedeutende an diesem Beitrag ist die Tatsache, daß diese Prozesse inzwischen meßbar sind. Die Wirkung von Heilungen durch einen Heiler oder Schamanen kann also nicht mehr von Schulmedizinern geleugnet werden.

Es geht noch einen Schritt weiter. Der Bericht zeigt in Messungen, daß der Heiler einen Teil der gestörten Hirn-Impulse seiner Patientin aufgenommen und in sich selbst transformiert hat. Damit erhalten wir eine Bestätigung für Berichte von vielen Heilern, daß sie ...

Weiterlesen …

von Tobias O. R. Alke (Kommentare: 0)

Das kulturelle Verständnis der europäischen Union und eine kurze Darstellung ihrer Mitgliedsstaaten

... Dieser umsichtige Umgang geplanter Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen zu Verhandlungszwecken soll jedoch nicht den Eindruck vermitteln, das generell so vorausschauend gehandelt wird und man sich mit den kulturellen Gepflogenheiten der Verhandlungspartner auseinandersetzt. Wie Michael Hartman (TU-Darmstadt) in Gesprächen (SoSe 2010) zur Soziologie des Managments nachdrücklich mitteilte, werden kulturelle Kompetenzen von Austauschmanagern nur selten wirklich genutzt. Viel mehr ist die Regel, das rückgewonnenes Auslandspersonal einfach wieder in den hiesigen Personalapparat übernommen wird, und die gewonnenen Sozial-/Kulturellen Kompetenzen des Rückkehreres nicht genutzt werden. ...

Weiterlesen …

von Tobias O. R. Alke (Kommentare: 0)

Stress, Psychosomatik und Cholesterin

In diesem Sinne ist Stress in erster Linie ein lebensnotwendiger Bestandteil des menschlichen oder sogar allgemein "tierischen" Lebens, da es uns zu Höchstleistungen bringen kann und erst bei einem zu hohen Maß an "Anwendung" gefählich werden kann. So ist es wenig verwunderlich das immer mehr Menschen zu Übergewicht neigen bei der Masse an negativer Berichterstattung in Massenmedien, welche meist überspitze Darstellungen eigentlicher viel unbedeutenderer Ereignisse sind. Jedoch dienen die Auswirkungen der "Überbelastung" des Menschen primär pharmazeutischen Marktinteressen, während sich die Bewältigung von Frust durch Komsum der gesamten Unterhaltungs- und Konsumbranche zu gute kommt. Hier sei auf das Stichwort Neoliberalismus in seiner monetaristischen (zu deutsch speziell amerikanischen) Form hingewiesen.

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Dramatische Entwicklung im Weltklima -  wirklich der Gipfel!

Ich weiß, ich wiederhole mich seit mehreren Jahren, aber wo ist bloß die globale Erwärmung hin? Schon 3 weniger heiße Sommer, 2 richtig kalte Winter, und jetzt fängt es schon im Okt. an zu schneiden. Die globalen Erwärmer erzählen uns gerade, daß der Nordpol wärmer werde und der Südpol allen dramatischen Berichten zum trotz immer größere Schneemassen anhäufe. Und warum? Weil die ...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Entenschnabelsaurier

Intelligente Saurier

In einigen meiner Bücher habe ich darauf hingewiesen, daß nach meinen Visionen und Astralreisen ein Teil der früheren Saurier recht hoch entwickelte Wesen waren, die in großen Kolonien lebten, eine ausgeprägte Brutpflege betrieben, ihre Kinder gemeinsam aufzogen etc.

Jetzt wurden in Südafrika neue Nester-Kolonien und Jungtiere gefunden, die meine Thesen vollauf bestätigen. Die jetzt gefunden Versteinerungen dürften ca. 190 Mio. Jahre alt sein. (Ich hatte mich in meinen Visionen auf die Entenschnabelsaurier bezogen, die vor ca. 200 Mio. Jahren lebten. Ihre Kolonien existierten ca. 25 Mio. Jahre lang! Davon gab es ...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Südfrankreich - Pyrenäen
D. Harald Alke

Aktueller Beitrag zur "Erderwärmung"

Wir sind gerade aus Südfrankreich zurück, wo wir unsere große Energiepyramiden-Ausstellung gewartet haben. Wie wir vor Ort erfahren konnten, erlebte die Region zwischen Toulouse und den hohen Pyrenäen Ende Januar den kältesten Winter seit ca. 30 Jahren. Obwohl man dort jeden Winter nur mit +/- 5º zu rechnen hat, und manchmal ein paar Tage -10º, waren es dieses mal mehr als eine Woche -18º ! Dafür sind viele Häuser gar nicht ...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Die Klimalüge und die Magie des Wetters

21.9.2010 - Ich will mich ja nicht dauernd wiederholen, aber die Erderwärmung...
die Erderwärmung hat uns mal wieder fest im Griff! Vor ein paar Wochen ließ ein Meteorologe doch tatsächlich in den Abendnachrichten verlauten, "daß sich die Erderwärmung dieses Jahr speziell in Russland und Griechenland auswirken würde". Das tut ja echt weh! Erderwärmung auf einem tortenförmigen Segment der Erdkugel! Vielleicht meinte er die Waldbrände in Russland, weil es heiß war und der Regen ausblieb?

Wir hatten 2009 den kältesten Winter seit 1979 = seit 30 Jahren! Wir hatten keinen richtigen Sommer 2010, den kältesten August ...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Revolution in der Anthropogenesis - vom Ursprung der Menschheit

Wer sich mit Mystik und Magie beschäftigt, sollte sein Weltbild aktualisieren. Die jeweils gerade gültige Wissenschaft liebt es, abweichende Ergebnisse zu unterschlagen. Wer falsche und beschränkte Vorstellungen im Kopf hat, kann seine geistigen Kräfte nicht voll entfalten.

Es wird Zeit für ein neues Weltbild von der Existenz des Menschen auf dieser Erde. Schon seit vielen Jahren beschäftigen mich Fragen über die Entwicklung des Lebens und über den Ursprung der Menschheit. Bereits 1986 hatte ich Visionen von einigen meiner früheren Inkarnationen. Danach kamen bereits zur Zeit der Dinosaurier Astronauten vom Sirius auf die Erde. Sie fanden hier nicht nur Saurier, sondern auch humanoide Wesen vor. Zum einen lebten damals schon die Riesen, etwa 3 bis 5 m groß, zum anderen gab es damals schon eine Zwergrasse mit Menschen von 100 bis 120 cm Größe, sowie andere mittelgroße Humanoide, die Ähnlichkeit mit uns hatten. Zumindest ein Teil der Riesen hatte nur ein Stirnauge. Es waren also Zyklopen. Auf meiner Homepage findest Du einen Größenvergleich von Zwergen, Menschen, Riesen.

Nach vielen positiven Erfahrungen habe ich großes Vertrauen in meine Visionen. Ich bin selbst in diesen ...

Weiterlesen …