Kyborg Publishing

Newsletter Registrierung - erscheint ca. 4x im Jahr

Kyborg Publishing | ISSN: 2366-3839

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Der Satz des Archimedes

Die Kunst des Archimedes

Als ich 1960 in der 10. Klasse Realschule war, vernahm ich von meinem Mathe-Lehrer nicht nur die Anweisungen für die Mathematik als solche, sondern er erzählte uns auch auflockernde Geschichten über die berühmten Mathematiker des griechischen Altertums.
Er erzählte uns z. B. über Archimedes, daß er einige Jahre in Ägypten in der berühmten Universität von Alexandria studierte. Für mich klang das so, als wenn Archimedes damals schon ein erwachsener Mann gewesen sei, eben ein Mathematiker. Aus den heutigen Berichten im Internet geht hervor, daß Archimedes damals erst 16 Jahre alt war, geboren 287 v. C., mit 16 geschah das also 271 v. C. ...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Die richtige Haltung eines spirituellen Menschen zur Gesellschaft und zur modernen Technik

In der letzten Zeit hatten wir einige Diskussionen mit verschiedenen Menschen, die sich über "moderne Mißstände" aufregen. Die Strahlenbelastungen durch immer mehr Satelliten- und Netzsysteme, die Abhörmöglichkeiten, die öffentliche Überwachung etc. Daraus ergibt sich für manche spirituell orientierte Menschen die Konsequenz, die Gesellschaft "zu verlassen", aufs Land zu gehen, mit möglichst wenig Technik zu leben etc.

Ein weiterer Aspekt, der immer wieder auftaucht ist die Erregung über schlimme Ereignisse, wie Kriege und Verbrechen. Natürlich sind das schlimme Sachen, daß "Menschen so etwas tun", bzw. daß gewisse Kreise ganz systematisch mit diesen Verbrechen Geld verdienen, die große Politik manipulieren etc. Es fällt nur auf, daß gerade unsere Kontaktpersonen keinerlei persönliche Kontakte zu diesen schlimmen Ereignissen haben, - Gott sei Dank! Wer auf einem spirituellen Weg ist, versucht nicht nur sich selbst zu verbessern, er möchte auch anderen helfen, er möchte am liebsten "das Böse" abschaffen. Das ist sehr gut verständlich, ging mir auch viele Jahre so, bis ich endlich bereit war, einmal in Ruhe alles auf mich wirken zu lassen.

...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Wissenschaftliche Dokumentation und Bestätigung für die Arbeitsweise von Heilern.

Am 5.3.2016 23.30 - 23.45 sahen wir die Wiederholung des TV Beitrags " Was wir noch nicht wissen: Plötzlich gesund - nur wodurch?" auf ARD-Alpha. In dem Film wird anschaulich beschrieben, wie Heilung durch einen Heiler funktioniert, daß sich die telepathische Ausstrahlung des Heilers mit der Energie der Patientin überlagern und ihr Anregungen geben zur Aktivierung ihrer Selbstheilung. Das Bedeutende an diesem Beitrag ist die Tatsache, daß diese Prozesse inzwischen meßbar sind. Die Wirkung von Heilungen durch einen Heiler oder Schamanen kann also nicht mehr von Schulmedizinern geleugnet werden.

Es geht noch einen Schritt weiter. Der Bericht zeigt in Messungen, daß der Heiler einen Teil der gestörten Hirn-Impulse seiner Patientin aufgenommen und in sich selbst transformiert hat. Damit erhalten wir eine Bestätigung für Berichte von vielen Heilern, daß sie ...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Jest to wezwanie do wszystkich uduchowionych ludzi

Drodzy Przyjaciele

W  dniu 08. 06. 2008 r. o godzinie 17.08 otrzymałem od Horusa tę  wiadomość  i   chcę  Wam ją przekazać.
JuŜ kilka tygodni przed tą datą, zaczęło się u nas gromadzić   wiele pytań od naszych telefonicznych rozmówców, którzy mieli obawy wynikające z plotek szerzących się  na scenie ezoterycznej, których jedynym celem jest utrzymywanie ludzi w strachu i niepewności.
W roku 2012, na Ziemię  nie spadnie  ani Ŝadna kometa, ani nie będzie miała miejsca Ŝadna światowa wojna. Nie chcę tych wszystkich plotek powtarzać tutaj. Wszystkie one biorą się z najprzeróŜniejszych źródeł i kanałów, ale Wy  nie dajcie sięzastraszyć! Wy macie myśleć pozytywnie i cieszyć się pełnią Ŝycia! ...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Hinkelsteine markieren den Eingang zu Le Braquet in Südfrankreich - links.

Hommage an Odin und die alten Götter

Im Sommer 2002 haben wir die große Pyramidenanlage in Südfrankreich mit einem hohen Zaun umgeben und abgeschlossen. Es war mehrfach zu kleinen Übergriffen gekommen, wobei wohl Jugendliche aus der Region Kristallstäbe entwendeten oder zerstörten. Um weitere Störungen zu vermeiden, sind Besichtigungen also nur noch möglich, wenn wir uns dort unten aufhalten.

Am Eingangstor zur Braquet haben wir rechts und links insgesamt 5 "Hinkelsteine" platziert, als Zeichen der Verbundenheit mit der keltischen Kultur unserer Vorfahren, die auf diese Weise gigantische Energie-Anlagen installierten, z.B. in Carnac / Bretagne / Frankreich. Diese Steine haben sofort nach der Platzierung eine enorme Energie aufgebaut. Ich denke, man sieht es auch schon an den Bildern. Pendeln Sie es aus!

Als wir den 1. großen Hinkelstein in sein Loch schoben und aufrichteten, schlug bei wunderschönem Sommerwetter ein Blitz nur 50 m entfernt in eine Akazie ein! Schlagartig zog sich der Himmel zu, und nach 20 Minuten Sturmwind kam ein Wolkenbruch... die Natur reagierte, ...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Botschaften aus einem anderen Leben
D. Harald Alke

Botschaft aus einem anderen Leben

Auf meinem Hof "Le Braquet" in Südfrankreich, den ich 1977 wieder entdeckte und 1978 wieder gekauft habe, bin ich nicht zum ersten Mal. Ich erinnere mich an mehrere Erdenleben in diesem Gebiet von der Zeit der Cro Magnon, beginnend vor rund 22.000 Jahren, in Etappen, immer wieder, durchs Mittelalter, bis ins Hier und Heute.
Mir war auch klar, daß ich irgendwann um 1600 dort in der Nähe, in Montesquieu Volvestre gelebt habe, daß ich mich damals mit Alchimie befaßt habe und zeitweilig Berater am Hofe ...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Akashachronik
D. Harald Alke

Vom Ursprung des Lebens – Aus der Akashachronik

1994 / 1995 habe ich mich wieder einmal (anläßlich meines damals erschienen Buches "Energie für Millionen") mit den Ursprüngen des Lebens hier auf diesem Planeten befaßt. Ich wollte herausfinden, wann das Leben hier auf Erden begann und wie wohl die ersten intelligenten Lebensformen ausgesehen haben, die so etwas wie ein "Ich" hatten oder die sich ihrer Existenz bewußt waren. Meine Erfahrungen über den Anbegin des Lebens finden Sie in diesem Buch. Durch Energytraining (Kundalini Yoga) war ich gut auf diese Schau in den Akasha vorbereitet, und die Energiepyramiden von Horus® steigerten noch einmal meine ...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

D. Harald Alke

Reinkarnationsort wieder gefunden

Früher war das Thema Reinkarnation kaum jemandem bekannt. Das kommt in einer christlichen Erziehung nicht vor. Allerdings sollen wir irgendwann am Ende aller Zeiten von Jesus aus dem Grab geholt und wieder belebt werden, also irgendetwas ist da doch.
In der katholischen Kirche werden auch seit 2000 Jahren Reliquien angebetet, die angeblich wundersame Heilkräfte haben. Das kann ja nicht von so einem Stückchen Knochen herrühren. Es macht nur Sinn, wenn hinter diesem Überrest noch die magischen, jenseitigen Kräfte des verstorbenen Heiligen stehen, die durch diesen Knochen angeblich übertragen werden können. Die Sache mit dem Reliquien-Handel und daß alle überprüften Reliquien irgend eine Fälschung waren, wollen wir mal außeracht lassen. Das alles ist eine primitive Geisteshaltung, die in jeder schamanischen Naturreligion vorkommt. Umso mehr verwundert es, daß sich die katholischen Gläubigen für etwas ...

Weiterlesen …