Kyborg Publishing

Kyborg Publishing | ISSN: 2366-3839

von Tobias O. R. Alke

Die Reife junger Menschen

Ein sehr schöne Beweis für unseren Einfluss als Eltern auf unsere Kinder kam heute bei n-tv, als ein vierjähriger in England seiner Mutter "Emma Schofield" den Valentinstag rettete, nachdem sie sich kurz zuvor hatte scheiden lassen.

Der junge Max bescherte ihr trotz seines jungen Alters einen wunderbaren Valentinstag und rührte seine Mutter und alle Anwesenden im Herzen. Ein vorbildliches Beispiel guter Erziehung und unserer prosozialen Natur als Menschen.

Wir entscheiden als Eltern und Kinder in dem Maße wie wir uns auf bestimmte Denkrichtungen einlassen, wie prosozial wir und unsere Nachkommen werden oder auch nicht. Die Macht unserer Gedanken ist weitreichender als den meisten Menschen bewusst ist.

Weiterlesen …

von Tobias O. R. Alke (Kommentare: 0)

Rezension: A family business? The making of an international business élite - Von Jane Marceau

Mit dieser Rezension weißen wir auf ein Werk von Jane Marceau hin, welche sich mit den internationalen Managementausbildungen, spezielle der sogenannten MBAs (Master of Business Administration), auseinandergesetzt hat. Sie liefert einen guten Einblick in die internationalen Bildungsmechanismen und dem Zusammenspiel zwischen Familientradition, Ausbildung und wirtschaftspolitischer Entwicklungen.

Gleichzeitig stellt dieses Beispiel die Gegenposition zum GRAMEEN Projekt dar, welches eben diese Strategien nutzt um solche Menschen zu fördern, die von der herkömmlichen Gesellschaft fallen gelassen werden.

Damit dient das Buch als Anregung für die Kritik in unseren Büchern "Energie für Millionen" sowie "Die Ethik des neuen Menschen" von D. Harald Alke aus unserem Hause.

Gleichzeitig ist die Rezension eine Literaturempfehlung für "A family business? The making of an international business élite" von Jane Marceau.

Nun viel Vergnügen mit der Rezension.

Weiterlesen …

von Tobias O. R. Alke (Kommentare: 0)

Rezension: Europäische Union. Eine Einführung. - Von Siegmar Schmidt und Wolf J. Schünemann

Mit der vorliegenden Rezension geben wir einen kurzen Einblick in den Apparat der Europäischen Union und empfehlen ein lesenswertes Buch um sich einen Eindruck von diesem immer wichtiger werdenden institutionellen Gebilde machen zu können. In den Medien wird vielfach von der Europäischen Union gesprochen, doch was bedeutet das eigentlich? Schmidt und Schünemann geben hierzu einen guten Einblick in Ihrem Buch "Europäische Union. Eine Einführung".

Weiterlesen …

von Tobias O. R. Alke

Unsere prosoziale Natur

Als ich 2011 den Artikel "Altruisten in Windeln" von Sebastian Herrmann von der Süddeutschen Zeitung las, fand ich meine erste (wissenschaftliche) Bestätigung meiner anhaltenden Meinung, dass wir als Menschen grundsätzlich gute Wesen sind. Herrmann präsentierte eine wissenschaftliche Arbeit von Schmidt/Sommerville aus dem Wissenschaftsmagazin PloSOne, in der man Experimente mit Kleinkindern durchführte um zu sehen ob diese bereits sind etwas zu verschenken, was ihnen persönlich wichtig ist. Der Hacken an dieser Studie war, dass sie mit Kleinkindern im Alter von 15 Monaten durchgeführt wurde. Nach der herkömmlichen Auffassung entwickeln wir aber erst in späteren Lebensphasen differenzierte Bewertungsmaßstäbe, womit dieses Verhalten bei Kindern eigentlich unmöglich sein müsste.

Und dennoch geschieht es!

Der Artikel ist kostenlos unter folgendem Link verfügbar. In meinem Buch "Ausgewählte Perspektiven des Altruismus" beschreibe ich das Experiment ausführlicher, nebst einer Fülle weiterer Arbeiten.

» Fairness Expectations and Altruistic Sharing in 15-Month-Old Human Infants «

Weiterlesen …

von Tobias O. R. Alke (Kommentare: 0)

Essay: Tauschen statt Schenken und das Moment der Eigeninitiative

Dieses Essay diskutiert am Beispiel von GRAMEEN die Vor- und Nachteile des Schenkens und Tauschens in einer kurzen Abhandlung und mündet in den Vorteilen des Tauschens und der Förderung von Selbstvertrauen dadurch. Damit ist der grundlegende Wesenszug dieser Arbeit mit der Arbeit „Die Ethik des neuen Menschen“ von D. Harald Alke eng verwoben. Ein Grundsatz, welchem das Kyborg Institut folgt.

Weiterlesen …

von Tobias O. R. Alke (Kommentare: 0)

Rezension: GRAMEEN. Eine Bank für die Armen der Welt von Muhammad Yunus & Alan Jolis

Mit dem Buch von Muhammad Yunus weise ich auf ein praktisches Beispiel zu konstruktivem Denken hin. Die GRAMEEN Bank versucht trotz Widerständen den Menschen zu einem besseren Selbstbild zu verhelfen um damit die Unabhängigkeit der Menschen und ihr Vorankommen in der Gesellschaft zu fördern. Dieses allgemeine Wohlbefinden ist seit Jahren unser eigenes Anliegen und findet sich in allen Büchern von D. Harald Alke wieder, insbesondere auch in seinem Buch „Die Ethik des neuen Menschen“.

Weiterlesen …

von Irena Mielimąka (Kommentare: 0)

Irena Mielimąka

CZAS ENERGII PIRAMID HORUSA NADSZEDŁ !

od: Irena Mielimąka

( fragmenty artykułu z czasopisma „Crystal” )

Obecne ciekawe czasy, pomimo wszystkich swoich wad w postaci nasilających się stale ataków zła, rozlicznych energetycznych zawirowań i dezinformacyjnego szumu, wspomagają ludzi, idących właściwą ścieżką, oraz tworzących tak wiele dla dobra i rozwoju naszego cywilizacyjnego ogółu, środowiska oraz całej naszej Planety. Cieszy mnie fakt, że jest nas tak dużo i że potrafimy się wzajemnie wspierać.

Jedno z powtarzających się pytań, jakie są mi stale zadawane w naszym Polskim
Centrum Odnowy Energetycznej Piramidy Horusa - Śląsk, brzmi:

czy rzeczywiście konstrukcje zwane Podwójnymi Energetycznymi Piramidami Horusa
mają taki zbawienny i wręcz uzdrawiający wpływ na ludzi i środowisko?

Moja odpowiedź jest jednoznaczna –

...

Weiterlesen …

von Tobias O. R. Alke (Kommentare: 0)

Das kulturelle Verständnis der europäischen Union und eine kurze Darstellung ihrer Mitgliedsstaaten

... Dieser umsichtige Umgang geplanter Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen zu Verhandlungszwecken soll jedoch nicht den Eindruck vermitteln, das generell so vorausschauend gehandelt wird und man sich mit den kulturellen Gepflogenheiten der Verhandlungspartner auseinandersetzt. Wie Michael Hartman (TU-Darmstadt) in Gesprächen (SoSe 2010) zur Soziologie des Managments nachdrücklich mitteilte, werden kulturelle Kompetenzen von Austauschmanagern nur selten wirklich genutzt. Viel mehr ist die Regel, das rückgewonnenes Auslandspersonal einfach wieder in den hiesigen Personalapparat übernommen wird, und die gewonnenen Sozial-/Kulturellen Kompetenzen des Rückkehreres nicht genutzt werden. ...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Vogelschwarm über der Horus Energiepyramiden Anlage in Flörsheim-Dalsheim
D. Harald Alke

Und es geht weiter mit den Vogel-Stories!

Heute nachmittag 5.11.15 kamen Zehntausende von Staren und drehten eine halbe Stunde lang Kreise über unserer Pyramiden-Anlage.  Sie kamen von Norden, überflogen die Anlage Richtung Süden, drehten nach 100 m eine Kurve und kamen zurück. Das Spiel wiederholte sich mehr als zehnmal.

Die Anlage wurde im April errichtet. Es ist also die ...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Eichelhäher
D. Harald Alke

... Sie sähen und sie ernten doch!

Gerade eben habe ich einen Eichelhäher beobachtet, der mit einer Eichel aus unserem Baum kam. Er flog an eine freie Stelle ca. 20 m weiter, bedeckt mit Rindenmulch. Er ließ erst die Eichel fallen, hackte dann den Rindenmulch zur Seite, machte ein kleines Loch, steckte die Eichel hinein, hämmerte sie noch mal fest in dem kleinen Erdloch, und dann hat er den Mulch wieder drüber gedeckt! Richtig professionell! Besser könnten wir das auch nicht machen. Sie wissen also genau was sie tun, sie sähen und sie ernten doch! 

Da ein Eichelhäher kaum älter wird als 15 Jahre, steckt er also jetzt schon Eicheln für seine nachfolgenden Generationen. Genauso weiß man, daß Eichhörnchen jeden Herbst ...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Die Konvergenz von Raum und Zeit

Wer sich intensiv mit dem traditionellen Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan beschäftigt, wird nach kurzer Zeit seinen Geist öffnen für außergewöhnliche Wahrnehmungen. Man erhält Einblicke in die jenseitigen Welten. Mit etwas Geduld sind unsere Chakren nicht mehr nur eine Vermutung, sindern wir lernen sie wahrzunehmen. Unsere Chakren sind einerseits Steuerungsorgane für unseren Körper, die Verbindungen zwischen Geist, Seele und Organismus, doch auf der anderen Seite sind sie auch die Tore in die höheren, energetischen Ebenen. Von dort fließt ständig Energie zu uns herüber. Wir nutzen diese kosmische Energie, ohne es direkt wahrzunehmen. Doch wenn es uns von Zeit zu Zeit gelingt, tun sich ganz neue Welten auf. Der Raum, den wir beobachten wird geradezu unendlich, und trotzdem können wir durch unsere Gedankenkraft fast zeitlos überall sein. Und wenn wir uns auch ...

Weiterlesen …

von D. Harald Alke (Kommentare: 0)

Der Tag des Cholesterin

Am 19.6.2015 will die Margarineindustrie mit fleißiger Unterstützung der Pharmaindustrie die Werbetrommel rühren für die Cholesterin-Angst. In den letzten Jahren sind nämlich zunehmend Presse- und TV-Berichte aufgetaucht, daß es so gefährlich wohl doch nicht sei.
Den Cholesterin-Angst-Erzeugern schwindet die Rendite. Butter ist wieder in! Inzwischen hat man einen elektronischen Stick entwickelt, der aus einem einzigen Tropfen Blut genau den Cholesterin-Wert abliest, und mit etwas Glück (für die Industrie) Angst verbreitet und die irritierten Menschen in die Arztpraxen treibt. Wie genau der Stick ist, weiß keiner, außer den Herstellern.
Da behauptet ein ...

Weiterlesen …