Unser Institut in Bildern

Unser Institut in Bildern

Das neue Gesicht vom Kyborg Institut

In diesen Luftaufnahmen von Jan Harlfinger sieht man gut das Gebäude von der Alke GmbH Spirituelle Kunst & Magie und dem Kyborg Institut & Verlag mit unserer neuen Horus Energiepyramiden-Anlage mit den 3 Modellen C, D und F von Nord nach Süd ausgerichtet. Fotos vom 12.6.2015 um 16.00 Uhr.

Sponsored by: DynamicSpirit GmbH & Co. KG, Dipl. Physiker Jan Harlfinger, Am Flughafen 8, D-79108 Freiburg im Breisgau, Tel.: +49 761 5036270, jan-harlfinger@dynamicspirit.de

Wir über uns: 39 Jahre spirituelle Erfahrung & Forschung

D. Harald Alke, Biotechniker

Kyborg Institut & Alke GmbH Spirituelle Kunst & Magie
D. Harald Alke = Brahm Atma Singh = Biotechniker & Spiritueller Lehrer

"Neue Wege entstehen dadurch, daß man sie geht!"
Franz Kafka

 

Von 1989 - 1996 unterrichtete ich an der Akademie Montabaur Führungskräfte der Volks- und Raifeisenbanken in Pranayama, Atmung und Konzentration, Entspannung, Autogenem Training und Energytraining. Führungskräfte sind ständig im Streß und wissen derartige Methoden zu schätzen, sobald die anfängliche Skepsis gegen "alternative Methoden" überwunden ist.

Mein Buch "Die Stufen des Pranayama" wurde 1989 für die Arbeit in Montabaur entwickelt.

Mein Anliegen

Es ist meine Absicht, das Gute im Menschen zu fördern. Meine Arbeit dient diesem Ziel.
Meine Arbeit zielt darauf ab, Wissen zu vermitteln, das sich praktisch erfahren läßt. Wenn Du eine neue praktische Erfahrung machen kannst, ein neues Gefühl wahrnimmst, neue Schwingungen registrierst, dann ist das mehr wert, als tausend Überlegungen ohne Praxis. Es erweitert wirksam Deinen Horizont!
Ich möchte Anregungen aus meinen eigenen, positiven und interessanten Erfahrungen weiter geben, von denen Du profitieren kannst.

Diese Fotos stammen aus meinem Auftritt in der Fliege-Sendung im April 1999. Thema:
"Die Kraft der Pyramiden hat mir geholfen!"
Die Sendung fand bei den Zuschauern großen Anklang und wurde sehr oft wiederholt.

Ich möchte meine Möglichkeiten und Qualitäten ausschöpfen und nach meinen eigenen Regeln positiv leben. Wenn die Menschen in ihren Problemen stecken bleiben und nicht über den Tellerrand schauen können, verdirbt das die gute Laune. Darum ist es mein Anliegen, positives Wissen weiterzugeben, um anderen Menschen bei der Problemlösung zu helfen!

Wenn Du vielleicht nicht weißt, was Dein Lebensinhalt sein könnte oder sollte, dann kann ich Dir nur empfehlen: Mach’ Dich auf die Suche, gehe auf eine Reise zu Deinem eigenen Ich! Es lohnt sich. Alles andere wird sich dabei schon ergeben.

Wir sind Riesen, die von Zwergen erzogen wurden. Darum haben wir uns angewöhnt, mit einem Buckel herum zu laufen. Wenn Du Deinen Buckel los werden willst und aufrecht gehen möchtest, dann kaufe Dir eine Energiepyramide und praktiziere Energytraining (Kundalini Yoga) und Pranayama!

Beratungstermine nach tel. Vereinbarung!

Amrita

"Siehe, ich bringe Dir das Licht, einen Funken in der Finsternis.
Er kann Tausende entzünden."

Dank meiner konsequenten Bemühungen ist es mir gelungen,
meine spirituellen und weltlichen Ziele zu verwirklichen.

Wenn auch Sie Ihren Lebensplan verwirklichen möchten,
dann nutzen Sie meine Erfahrung, meine Methoden und mein Wissen,
das Sie in meinen Büchern und auf diesen Seiten finden
und vor allem die Energiepyramiden!

D. Harald Alke auf seinem Vortrag in Zürich im November
2001 - Zürich

WWW ist das Symbol einer Schwingung - nur über Schwingungen entsteht Kommunikation.
Erkenne, daß Technik und Spiritualität kein Widerspruch sind!

Doch Technik allein ist nicht genug, nur mit spirituellem Bewußtsein werden wir unsere Lebensqualität erhalten.
Ein spirituelles Bewußtsein liefert neue Daten viel schneller als jede Technik.

Als Hilfsmittel können wir Energiepyramiden, spirituelle Instrumente, Zepter und Yogatechniken einsetzen.

Quo vadis?

Bist Du bereit, diese Welten zu erkunden? Bist Du bereit, Dich zu öffnen, für das Universum in Dir? Du kannst es tun, du darfst es tun, und irgendwann mußt Du es sogar tun! Wenn Du diesen besonderen Aspekt des Universalen Lebens annehmen möchtest, dann wirst du schon bald eine unglaubliche Bereicherung Deines Erdenlebens erfahren. Gott ist in Dir und Du bist im Licht. Erkenne es jetzt!

Die heutige Zeit braucht das Bewußtsein für unsere allumfassende, göttliche Existenz. Wenn du möchtest, beziehe diesen spirituellen Aspekt in Dein gegenwärtiges Leben mit ein. In unseren Seminaren bekommst Du weitere Hinweise für den Weg des Lichts. Dieses Wissen war immer schon da, in allen Epochen und Zeiten, und immer hat es Menschen gegeben, die es vermitteln und weiter tragen, vom Meister auf die Schüler, die zu Meistern werden.

Heute stehen Europa und die Welt vor der Herausforderung, ihre Fähigkeiten zusammenzulegen, um gemeinsam die kommenden Aufgaben zu lösen. Wir sind nur scheinbar voneinander getrennt. Lerne die Energie zu fühlen! Und wenn du willst, hilf anderen Menschen, diese Zusammenhänge zu erkennen und zu nutzen. Je mehr Menschen den spirituellen Weg beschreiten, desto angenehmer wird unsere Welt werden.

In der heutigen Krisenzeit brechen alte Wunden auf, und die ewig Gestrigen, die ihr schlimmes Karma noch nicht verarbeitet haben, terrorisieren ihre Umwelt. Wenn wir uns in diese negativen Erscheinungen hineinziehen lassen, werden wir mit betroffen. Wenn wir unsere persönliche, private Umwelt positiv und spirituell gestalten, schaffen wir geistige Oasen, in denen eine bessere Energie herrscht. 1% spirituelle Menschen sind genug, um die Erde lebenswert zu erhalten!

Die Horus Energiepyramiden®, vor allem Modell C, schaffen befreite Zonen, in denen sich negative Energie und Besetzungen nicht lange halten können. Mit den Energiepyramiden kann jeder Mensch in seinem privaten Bereich eine Schutzzone schaffen, die an die magischen Zirkel der Alchimisten erinnert. Wir werden abgeschirmt und unerreichbar für negative Energie! Wer in ein Modell C oder größer hineinsteigt, ist nicht mehr ganz in dieser Realwelt. Er befindet sich im Zentrum eines besonderen Kraftfeldes. Das ist der schnellste Weg, um Besetzungen los zu werden!

Der Pfad der Erleuchtung
Indien

Der "Pfad der Erleuchtung" in einem indischen Tempel. Jede Platte symbolisiert einen Meister, der den Pfad gegangen ist, um das Licht des Ursprungs (große Platte) bis in unsere Zeit weiter zu tragen.
Das Leben und die Lehre des Lichts enden nie...

Spirituelle Grundlagen

D. Harald Alke auf seinem Vortrag in Zürich im November
2001 - Zürich

Die Bedeutung eines spirituellen Lebens und einer spirituellen Geisteshaltung ist noch viel zu wenig bekannt. Wenn wir diese Welt positiv und konstruktiv beeinflussen wollen, sollten wir den spirituellen Weg nutzen. Wir beeinflussen unsere Welt sowieso! Es fragt sich nur, wie dumm und unbewusst, oder wie klar, bewusst und aktiv das geschieht.

Wenn wir lernen, unsere früheren Inkarnationen aufzuklären, gewinnen wir schnell neue Einsichten in unsere Handlungen. Es gibt keine Zufälle. Unser Leben ist lange vorhergeplant. Wir selbst führen Regie, und die Götter sind auf unserer Seite, wenn wir uns an den Plan unseres Lebens halten und das Große Werk vollbringen.

Spiritualität und Gesellschaft – Einsicht und Verantwortung

D. Harald Alke auf seinem Vortrag in Zürich im November
2001 - Zürich

Wir leben nicht in einem Vakuum, sondern in einer modernen, dekadenten Gesellschaft. Ich werde mir erlauben, aus meiner Sicht als spiritueller Mensch Kommentare zu dieser Gesellschaft, ihren Mängeln und Vorzügen zu veröffentlichen. Auf der Grundlage eines spirituellen Lebens ergeben sich ganz andere Wertungen und Aufgaben. Unsere westliche Geisteshaltung ist revisionsbedürftig. Der Aufbruch ins 3. Jahrtausend hat noch gar nicht richtig begonnen. Mr. Bush hat die Rüstungen von den Kreuzzügen wieder ausgepackt. Kein Wunder, wenn man weiß, daß Reinkarnation eine Tatsache ist. Was dabei heraus kommt, sehen wir ja an Bush und Konsorten.

Für den spirituellen Weg

braucht es 1. den Suchenden, 2. den Lehrer und 3. das Wissen, z.B. in Büchern. Der Suchende allein ist nichts. Er braucht nicht nur das Wissen, er muß irgendwann einmal sehen, dass es andere geschafft haben. Dafür ist der Lehrer da. Er ist nur dann ein spiritueller Lehrer, wenn er selbst den Weg bis ins Licht gegangen und zurück gekommen ist, um diese Erfahrung zu vermitteln. Das war auch die spirituelle Prämisse der Gnostiker.

Der Lehrer allein ist auch nichts, denn wenn er sein Wissen nicht weitergeben kann, ist sein Weg nicht vollendet. Das Wissen im Buch ist auch nichts, wenn keiner da ist, der es liest und begreift. Und dem Schüler nützt das alles nichts, wenn er nicht mit der nötigen Ausdauer und Disziplin das angebotene Wissen anwendet, bis die Dämme brechen und er von den spirituellen Erfahrungen überflutet wird.

D. Harald Alke bei der Meditation
2001

Die Methode, wie ein spiritueller Lehrer sein Wissen vermittelt, bezeichnen die Japaner als KI.
KI ist die Art und Weise wie das CHI durch den Lehrer zum Ausdruck kommt. (K. I. - Kyborg Institut)

Ohne Erfahrung ist alles nichts, nichts als leeres Gerede. Die Erfahrung wird Dich zu einem neuen Menschen machen, nicht das Wort oder der Text.

Okay, das Wissen ist da, die Chance zu lernen, nun wäge ab, was Du tun willst, ob du den Weg gehen möchtest bis ins ewige Licht der vollkommenen Erkenntnis.

Seit ewigen Zeiten wird das Wissen um die Erleuchtung, um den Kontakt zu den geistigen Welten und zu dem, was wir „das höchste Kosmische Bewusstsein“ nennen vom Meister auf den Schüler weitergegeben. Diese Kette der Meister und Schüler, diese Treppe ins Licht, hat viele Stufen und ist uralt. Sie reicht zurück bis in die Anfänge des Lebens auf dieser Erde. Sat nam, Ji!

Sat nam, Ji! Das ist ein indisches Mantram. Es bedeutet: Sat = das Sein, die Existenz. Nam = der Name, etwas erkennen und benennen. Ji = die Seele, Dein Selbst! Sat nam Ji! Bedeutet: He Du! Erkenne Dich selbst als individuelles Wesen, erkenne Deine Seele, Dein höheres Selbst!
Im modernen Hindi bedeutet Sat nam „7 Namen“ und ist ein Hinweis auf die 7 Hauptchakras, also: He Du! Erinnere Dich an Deine 7 großen Chakras, die deinen Energiekörper formen und deine Existenz auf Erden bestimmen.

Der Weg des Lichts

D. Harald Alke
2001

Wenn Sie den spirituellen Weg langfristig nutzen möchten, studieren Sie meine Bücher und CDs! In meinen Veröffentlichungen ist ein komplettes System der Schulung und Einweihung enthalten. Die Welt braucht Menschen, die das begreifen. Und wenn Du Erfüllung suchst, dann könnte das die Lösung sein. Beginnen Sie mit dem Buch "Die Stufen des Pranayama", oder mit "Lebensfreude und Erfolg durch Autogenes Training und Psychokybernetik". Sobald Sie die Atemtechniken, das AT und PK beherrschen, steigen Sie ein ins "Energytraining" (meine Version des Kundalini Yoga). Alles Andere wird sich dann schon ergeben.

Der Weg ins Licht ist ein Weg des Herzens. Ohne Deinen Herzlotos zu öffnen, wirst du bestimmte geistige Ebenen nie erfahren. Angst und Gewalt verschließen die Tore. Die größten Machthaber sind ängstliche Irre, die eigentlich nur erlöst werden wollen. Glaube lieber an Deine eigene Bestimmung und starre nicht wie ein hypnotisiertes Kaninchen auf die Schlange der modernen Gesellschaft. Es geht ganz anders. Und wenn du willst, dann mache einen Versuch: Gib den lichten Kräften eine Chance, Dich zu erreichen. Nur Du selbst kannst loslassen und diese Begegnungen der anderen Art in Deinem Leben geschehen lassen. Niemand sonst kann das für Dich bewirken.

Herzlotos: Eine genaue Beschreibung der Chakras findest Du in meinem neuen Buch „Gesundheitslexikon der Esoterik“. Die Chakralehre ist eine Gebrauchsanweisung für die Benutzung Deines eigenen Systems. Wenn Du keine Ahnung hast, ist das besser, als wenn Du falsche Informationen bekommst. Das wäre so, als wenn Du eine elektrische Anlage reparieren willst, aber mit einem falschen Bauplan. Das gäbe ein Unglück. Die meisten deutschen Bücher über die Chakralehre enthalten Fehler in der Darstellung, weil die Autoren keine Ahnung haben und nur abschreiben! Mit den Methoden des Kundalini Yoga (Energytraining) kannst Du bald selbst nachprüfen, was richtig ist! Man muß es nur anwenden und diszipliniert üben.

Zwei weitere qualifizierte Bücher auf deutsch über die Kundalini Energie:
„Die Schlangenkraft“ von Arthur Avalon und „Kundalini Yoga“ von M.P.Pandit (Klassiker).

Unsere Mitteilungen dienen primär der Schaffung eines neuen Weltbildes und der Übernahme von Selbstverantwortung für das eigene Leben. Lesen Sie dazu unseren Rechtlichen Vorbehalt mit Erläuterungen zum Gebrauch unserer Informationen und Produkte. Weitere Informationen hierzu siehe unter Impressum!

Wir haben mit den Horus® Energiepyramiden® eine Menge ungewöhnlicher Phänomene erlebt. Von der energetischen Wechselwirkung zwischen den Energiepyramiden, dem natürlichen Magnetfeld der Erde und unserem eigenen Energiekörper bin ich fest überzeugt. Die Forschungs- und Meßergebnisse sind z.T. sehr ungewöhnlich, ebenso manche Heilungserfolge. Ob derartige Ergebnisse immer wieder reproduzierbar sein werden, weiß ich nicht. Das ist auch nicht mein Anliegen. Wenn es mir gelungen ist, dem "Klang des Lebens" einen neuen Ton hinzuzufügen, dann freut es mich, und ich nehme dieses Ergebnis dankbar an.

Die Versuche mancher Techniker und Ingenieure, aus unseren Energiepyramiden eine neue technische Energiequelle zu machen, geht völlig am Ziel vorbei und bewegt sich wieder auf dem Niveau von"einem Lagerfeuer, daß im modernsten Atom-Reaktor brennt".

Was wir hier in den Händen halten, ist eine bescheidene Anwendung spirituellen Wissens auf die technischen Möglichkeiten unserer Zeit. Wenn Sie die Möglichkeiten im Lichte der Alchimie betrachten und vor allem mit der notwendigen geistigen Konzentration anwenden, dann werden plötzlich Wunder möglich und das Große Werk wird gelingen!

Der Geist formt das Universum. Wissenschaft und Technik können es nur beschreiben, oder Teile davon nachahmen.
Mach Dir bewußt: In allem ist Leben! Macht Dir bewußt: Du bist der Meister Deiner Welt!

Also auf ans Werk! Gestalte Deine Welt und Dein Leben nach Deinen besten Gedanken!



Licht auf dem Weg wünscht Euch D. Harald Alke (S. S. Brahm Atma Singh)

Nostalgie

Centrel Spirituel - Le Braquet (1985)

Hier fanden wir in einem uralten Führer zu alternativen Gruppen und Zentren einen Hinweis auf die Braquet, mein "Centre Spirituèl", gegründet 1977:

"Rolf Goetz
SPIRITUELLE GEMEINSCHAFTEN
Ein Wegweiser für das Neue Zeitalter

BRAQUET

Braquet ist ein 1977 von deutschen Auswanderern gegründetes kleines spirituelles Zentrum inmitten dem leben 8 Personen in dem in völliger Abgeschiedenheit gelegenen Anwesen. Der Gebäudekomplex umfaßt mehrere Werkstätten, Meditationsräume und bietet Platz für ca. 50 Gäste. Das Zentrum ist spirituelle nicht festgelegt. Braqeut versteht sich als Ort der Begegnung. Neben der Teilnahme an handwerklichen und esoterisch ausgerichteten workshops ist es auch ein Platz, um einige Ferientrage zu verbringen.

Braquet.

 

2. aktualisierte & erweiterte Auflage
1985
mandala verlag Peter Meyer
D-5129 Katzenelnbogen"